Projekte

Digital Performance Viewer

Tätigkeitsfelder: Information Visualization, Interface Design
Kunde: ETH Zürich, Professur für Architektur und nachhaltige Gebäudetechnologien
Digital Performance Viewer
Der Design Performance Viewer (DPV) ist ein Softwarewerkzeug, «welches dem Architekten bereits in der frühen Phase des Entwurfs die Auswirkungen seiner Planung auf den Energie- und Exergieverbrauch und die damit verbundenen Kosten schnell und integriert aufzeigt. […] Die Berechnungsergebnisse sollen durch Visualisierungen schnell und intuitiv interpretierbar gemacht werden, um schnelle Entscheidungen in der Entwurfsphase zu ermöglichen.» (Bundesamt für Energie BFE, 2010). Wir wurden mit der Entwicklung des Interfaces, sowohl für den Input als auch mit der Gestaltung der Visualisierungen als Output beauftragt. Das Tool kann gratis für Autodesk Revit von der Website der Professur für Architektur und nachhaltige Gebäudetechnologien geladen werden.
VISUALISIERUNGEN
Die Visualisierungen stellen eine grosse Anzahl von Informationen und Ergebnisse in einfacher und prägnanter Form dar. So kann der User die komplexen Zusammenhänge in Entwurf und Planung verstehen und berücksichtigen:

Die «Energiespinne» gibt den absoluten Energiezuständen des berechneten Entwurfs eine eindeutige Form. Auf diese Weise können Entwurfsvarianten einfach und schnell verglichen werden.

Das Energieflussdiagramm stellt die gleichen Zusammenhänge in relativer Form dar. Energetische Ein- und Ausgänge werden Prozentual aufgeteilt und als Pfeile visualisiert.

Das NSE-Diagramm (NSE = Non-Sustainable Exergy) stellt den relativen Einfluss von Massnahmen in Bezug auf den Exergiebedarf und die damit verbundenen CO2-Emission dar. Es verortet den jeweiligen Zustand des Entwurfes sowie vorangegangener Varianten als Punkte in einem Koordinatensystem mit zwei Achsen.
Verwandte Projekte