Projekte

tonhalleLATE

Tätigkeitsfelder: Poster Design
Kunde: Menden & Roos GmbH, Zürich
tonhalleLATE
Die Veranstaltungsreihe «tonhalleLATE – classic meets electronic» möchte ein junges Publikum für klassische Musik begeistern, indem sie U- und E-Musik verbindet: Das Tonhalle-Orchester spielt Werke von klassischen Komponisten. Davor und danach legen DJs Electronica auf. STVG wurden von den Veranstaltern angefragt uns am Wettbewerb für ein neues Gestaltungskonzept für Plakate und Flyer zu beteiligen. Beide Entwürfe (Praktikant: Alex Weis) fokussieren das Zusammentreffen von klassischer und elektronischer Musik und übersetzen dieses Spannungsfeld anhand digitaler Methoden in visuelle Gestaltung. Gewonnen hat schlussendlich der konservativere Entwurf eines Mitbewerbers.
ENTWURF «BILDSTöRUNG»
Der Entwurf «Bildstörung» basiert auf der Idee eine thematische Bildwelt aus dem Bereich der Naturfotografie (im nebenstehenden Beispiel, Berge für den Event «Donnerwetter») durch systematisches Manipulieren der den Bildern zugrundeliegenden Postscript-Druckdaten zu verfremden.

Der Entwurf macht die Spannung zwischen klassischer Fotografie und digitaler Bildbearbeitung sichtbar und verweist so auf das Konzept von tonhalleLATE: «classic meets electronic».

Die zurückhaltend gestalteten typografischen Informationen liegen jeweils über dem Bild und garantieren so, dass die unterschiedlichen Sujets dem gleichen Event zugeordnet werden können.
ENTWURF «TEXTSTöRUNG»
Beim Entwurf «Textstörung» wird die Rolle des Bildes von einer klassisch anmutenden Typografie übernommen.

Der Effekt der digitalen Manipulation mit Hilfe eines PHP-Scripts, welches die Eingriffe algorithmisch vornimmt und so eine nur bedingt kontrollierbare Veränderung der Schrift hervorruft, wirkt dadurch noch radikaler.
Verwandte Projekte